Die verschiedenen Arten von Leitern und ihre Anwendungen

0

Für jede handwerkliche Aktivität benötigen Heimwerker und Profis eine Leiter. Kunden erhalten zahlreiche Ausführungen, die sich für verschiedene Einsatzzwecke eignen. Vor allem bei großen Bauvorhaben und im häuslichen Bereich darf eine stabile Leiter nicht fehlen.

Wichtige Fragen vor der Auswahl

Eine Leiter benötigen Nutzer für nahezu jede Tätigkeit in der Höhe. Sie leistet ihre Dienste beim Anbringen von Deckenpaneelen oder Lampen, beim Streichen, beim Verschneiden von Bäumen sowie beim Aufhängen von Gardinen. Welches Modell sich für die Zwecke des Käufers eignen, hängt von der Verwendung ab. Arbeitet der Handwerker innen oder außen. Lehnt die Leiter an Bäumen oder Geländern? Nutzt der Anwender sie auf Treppen? In welcher Höhe verrichtet der Käufer Arbeiten? Nutzt er die Leiter handwerklich oder privat?

Zu Hause darf eine stabile Leiter nicht fehlen

Nachfolgend stellen wir die unterschiedlichen Leitervarianten vor. Dabei gehen wir auf deren bevorzugte Anwendungsbereiche und Besonderheiten näher ein.

Die Stufenstehleiter gehört zu den Klassikern. Sie ist konisch und einseitig begehbar. Durch die breiten Stufen ermöglicht sie bequemeres Stehen. Obenauf ist die funktionale und geräumige Arbeitsschale. Auf dieser bewegen sich Nutzer ungehindert und stellen bei Bedarf Werkzeuge oder Eimer ab. Der Sicherheitsbügel bietet Halt. Diese Leiter eignet sich für die gängigen Arbeiten im Haushalt. Im Handel erhalten kaufinteressierte Personen die Stufenleiter mit drei bis zwölf Stufen, höhere Modelle weisen einen zusätzlichen Sicherheitsgurt auf.

Die Sprossenstehleiter besitzt ebenfalls eine konische Form. Sie weist auf beiden Seiten begehbare Sprossen auf. Hochfeste Perlongurte sichern die Leiter beim Aufstellen.

Ein weiteres weitverbreitetes Modell ist die Anlegeleiter. Nutzer verwenden sie an geraden Wänden, indem sie diese einfach anlegen. Rutschsichere Zweikomponenten-Fußstopfen verhindern das Wegrutschen der Leiter vom Boden. Eine Erweiterung dieses Modells ist die zweiteilige Schiebeleiter. Mit dieser arbeiten Nutzer in größeren Höhen. Bei Bedarf verwenden sie die Teile einzeln.

Die zwei- bis dreiteilige Seilzugleiter kommt für Tätigkeiten in größer Höhe in Betracht. Das Modell verfügt über automatisiert einrastende Fallhaken sowie Laufrollen aus Kunststoff, die die Wand schonen. Die Leiterteile verwenden Nutzer auch einzeln.

Eine zwei- bis dreiteilige Allzweckleiter ist eine Kombination von Schiebe- und Stehleiter. Massive Alustreben sichern die Modelle beim Spreizen. Eine stabile Traverse bietet einen sicheren Stand. Zudem verwenden Heimwerker das Modell auf Treppen.

Teilen.

Über Autor

Wir von fachmann.at informieren dich rund um die Themen Bauen und Wohnen. Beiträge über Bautechniken, Baustoffe, Heizsysteme und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@fachmann.at kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?