Mülltonnen im Edelstahl-Look – die schicke Verkleidung

0

Müll entsteht in jedem Haushalt – in einigen mehr, in anderen weniger. Doch Müll ist nicht gleich Müll. Dank Recycling sind Müllproduzenten angehalten, Restmüll von Biomüll sowie Papier von Plastik zu trennen. Dieses Prozedere ist manches Mal recht unappetitlich, muss aber der Umwelt zuliebe sein. Ist der Müll in den eigenen vier Wänden getrennt, so wird er draußen im Vorgarten oder im Gemeinschaftsbereich gelagert. Zwischen den schwarzen Tonnen stehen grüne Behälter und gelbe Müllboxen – Ordnung muss eben sein. Doch die Mülltonnen riechen mit der Zeit nicht nur streng, sondern sehen mitunter auch irgendwann recht unschön aus. Dreck, Unrat und unangenehme Gerüche können schnell das Gesamtbild des Grundstückes stören. Damit leben müssen Anwohner und Hausbesitzer jedoch nicht.

Ein Platz an der Sonne

In der Regel finden sich Mülltonnen irgendwo zwischen Haustür und Bürgersteig an. Die meisten Tonnen werden in Nischen versteckt oder finden sich hinter einer Hecke wieder. Sehen tun sie jedoch alle: ob Postbote, Versicherungsvertreter, Besucher oder anderweitige Gäste. Der Gang an den Mülltonnen ist oftmals unvermeidlich. Und auch der Hausbesitzer oder Mieter selbst findet den Anblick im Garten zumeist alles andere als unwiderstehlich.

Dennoch gibt es Abhilfe – das Zauberwort heißt Mülltonnenbox. Diese Boxen verdecken die dreckigen Müllauffangbehälter und schaffen somit einen schönen Eindruck für das Grundstück. Dennoch gibt es verschiedene Varianten im Handel zu erwerben – welche ist nun allerdings die richtige?

Mülltonnenboxen in ihrer schönsten Form

Quadratisch, praktisch, schön – so stellen sich die Mülltonnenboxen dar, die unter www.muellboxen-shop.de erhältlich sind. Nicht nur ein attraktiveres Aussehen für die Umgebung wird offeriert, auch die Pflege gestaltet sich einfach. Dabei können Kunden zwischen verschiedenen Größen wählen, um ein harmonisches Bild für Haus und Hof zu erlangen.

Warum gerade Mülltonnenboxen im Edelstahl-Look?

Vielleicht sehnen sich Interessierte nach einer Mülltonnenbox aus Holz, welche überaus natürlich wirkt, oder Kunststoff, weil genau diese Materialien wesentlich günstiger in der Anschaffung sein würden. Dennoch lassen sich einige Nachteile aufzählen, die gegen einen Kauf dieser Materialien spricht.

Mülltonnenboxen aus Holz

Für jede Mülltonnenbox aus Holz müssen Bäume gerodet werden – keine schöne Tatsache, die zudem die Umwelt belastet. Die Pflege der Boxen ist zudem umfangreich und umständlich, müssen schließlich Kiefer und Buche regelmäßig lasiert werden. Das Holz kann sich weiterhin, je nach Jahreszeit, verziehen, Teile können abbrechen und absplittern. Somit avanciert der anfängliche Kaufrausch schnell zum Kauffrust, müssen Erneuerungen vorgenommen werden, die wiederum die Kasse schröpfen.

Mülltonnenboxen aus Kunststoff

Diese Variante zeichnet sich durch sehr leichte Materialien ab und erscheint auch im Hinblick auf den Preis als überaus verlockend. Doch wie wirkt Plastik, wenn es verschiedenen Witterungen ausgesetzt wird? Es verblasst, es platzt auf und sieht nach kurzer Zeit alles andere als schön aus. Das Resultat ist ebenso eine weitere Anschaffung, die wieder ins Geld geht.

Mülltonnenboxen aus Edelstahl

Die Mülltonnenboxen, die unter www.muellboxen-shop.de angeboten werden, haben einen unschlagbaren Vorteil: sie müssen nicht umständlich gepflegt werden, trotzen verschiedenen Temperaturschwankungen und sind stets modern. Die Verkleidungsstücke der Mülltonnen können in unterschiedlichen Größen angefordert werden. Der Bausatz lässt sich schließlich zu Hause einfach dank ausführlicher Anleitung zusammensetzen.

Nicht nur für Mülltonnen geeignet

Natürlich sind solche Mülltonnenboxen überaus vielseitig. Demnach lassen sich die guten Stücke nicht nur für den Müllbereich einsetzen, sondern bieten auch Platz für

  • Rollatoren
  • Kinderwagen
  • Buggy
  • Skateboards oder Roller
  • kleine Fahrräder

und vieles mehr. Ganz gleich, was hinter den Türen der Boxen versteckt werden soll – mit der Edelstahl Mülltonnenbox ist einiges möglich.

Tipp: wem eine Box zu viel des Guten ist, der kann auch einzelne Elemente erwerben. Diese lassen viel Raum für Individualität und sorgen dafür, dass ganz nach Bedarf ein Sichtschutz errichtet werden kann. Dabei können die Verkleidungsteile mit den Pfosten leicht miteinander verbunden werden, sodass eine praktische Vorrichtung entsteht.

Von Klein bis Groß

Selbstverständlich gibt es nicht nur kleine Boxen – Haushalte, die über zwei oder mehr Mülltonnen verfügen, können sich unterschiedliche Boxengrößen anschauen und erwerben. So entsteht schlussendlich ein einheitliches Aussehen für das Grundstück. Die sichere Aufbewahrung von Müll hat jedoch noch mehr Vorteile. Bedacht werden sollten:

  • Randalierer, die nachts einfach Mülltonnen aus Spaß in Trunkenheit umwerfen
  • Tiere wie beispielsweise Ratten, die sich gern an stinkende Lebensmittelreste erlaben
  • Unerfreuliches Gesamtbild für das Grundstück
  • Starke Winde im Herbst oder Winter, die den Mülltonnen zuleibe rücken und teilweise sogar umstoßen

Diese und viele weitere Gründe stimmen für Mülltonnenboxen, die nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern auch pflegeleicht und sogar abschließbar sind. Für ein schöneres Heimgefühl.

Teilen.

Über Autor

Wir von fachmann.at informieren dich rund um die Themen Bauen und Wohnen. Beiträge über Bautechniken, Baustoffe, Heizsysteme und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@fachmann.at kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?