Tipps für Kapitalanleger

0

Gründe für eine sinnvolle und vor allem frühzeitige Kapitalanlage gibt es viele. Die gesetzliche Pension wird in den kommenden Jahrzehnten drastisch zurückgehen, eine durchdachte Investition in der Jugend und in der Blüte seines Lebens verhilft also zu einem satten Nebenverdienst im Alter. Aber auch noch später macht sich eine Kapitalanlage immer bezahlt. Denn mit den Renditen kann man sich so einiges gönnen, sich und seinen Liebsten.

Immobilien als Kapitalanlage

Egal, ob Altersvorsorge oder Werterhalt, Immobilien stehen hoch im Kurs bei Kapitalanlegern. Steuerliche Vorteile locken ebenso wie hohe Rendite und das auf viele Jahre. Die Kalkulation des Eigenkapitals ist der erste Schritt, dann kommen die Möglichkeiten der monatlichen Rückzahlung. Ab wann ist mit einem Gewinn zu rechnen? Was kann sich der Einzelne leisten? Und wie hoch ist die Rendite nach Steuern und Abzügen? Mit Eigentum geht auch Verantwortung einher, dies sollte man bei all diesen Berechnungen nie vergessen. Die historisch tiefen Zinsen begünstigen eine Kapitalanlage in Form einer Immobilie und mit dem richtigen Darlehen lohnt sich die Investition allemal.

Das Anlageziel bestimmt das Risiko!

Wem eine Immobilie zu träge ist und wer sein Geld flexibler anlegen möchte, der lässt sich am besten bei mehreren Banken unabhängig und unverbindlich beraten. Zuerst ist einmal das Anlageziel zu definieren. Möchte man einen Notgroschen für schlechte Zeiten anlegen oder aktiv für eine private Pensionsvorsorge sparen? Gründe gibt es viele, Kapital gewinnbringend anzulegen. Ein Nullrisiko gibt es dabei nie. Generell ist zu sagen: Je höher der in Aussicht gestellte Betrag = Gewinn ist, umso vorsichtiger sollte man sein. Drei zentrale Faktoren spielen vor Vertragsabschluss rund um eine Investition eine wichtige Rolle:

  • die Höhe der Rendite
  • das Risiko des jeweiligen Anlageproduktes
  • Bindungsdauer bzw. Regelung der Kündigung

Je risikoreicher also jemand veranlagt, umso leichter muss er einen etwaigen Verlust verschmerzen können. In Zeiten von niedrigen Zinsen und einer instabilen Bankenwirtschaft gelten deshalb Investitionen in Immobilien immer noch als die erste Wahl.

Teilen.

Über Autor

Wir von fachmann.at informieren dich rund um die Themen Bauen und Wohnen. Beiträge über Bautechniken, Baustoffe, Heizsysteme und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@fachmann.at kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?