Tipps zum Reifenwechsel

0

Im Normalfall erfolgt ein Reifenwechsel, wenn die Sommerreifen die Winterreifen ablösen oder andersherum. Während Sommerreifen auf der trockenen Fahrbahn besser haften, fahren Autos mit Winterreifen auf nasser, schneebedeckter Fahrbahn sicherer. Der Reifenwechsel gilt aus diesem Grund als unerlässlich für die Sicherheit im Straßenverkehr. Dabei besteht die Möglichkeit, den Reifen selbst zu wechseln oder einen Fachmann zu konsultieren.

Den Reifen selbst wechseln und die Qualität checken

Um die Reifen am eigenen Auto allein zu wechseln, erfolgt als erster Schritt das Lesen der Bedienungsanleitung. Wichtige Werkzeuge sollte ebenfalls im Haushalt bereit stehen. Dazu gehören:

  • der Wagenheber,
  • der passende Schraubenschlüssel und
  • das Radkreuz.

Bevor Sie die Reifen abmontieren, vermerken Sie mit Kreide ihre entsprechende Position. „VR“ steht dabei für vorne rechts, „VL“ für vorne links. Das erleichtert die Wiedermontage. Vor dem Wechsel ziehen Sie die Handbremse an und legen den ersten Gang ein. Dann lösen Sie die Schrauben um eine Viertelumdrehung, bevor Sie das Auto aufbocken und der eigentliche Wechsel stattfindet. Im Anschluss folgt die Prüfung des Reifendrucks an einer Tankstelle. Nach rund 50 Kilometer Fahrt kontrollieren Sie wiederholt die Festigkeit der Schrauben.

Wer einen Reifenwechsel durchführt, prüft im Idealfall das Reifenprofil mit. Der Gesetzgeber sieht ein Restprofil von 1,6 Millimetern vor. Zur Sicherheit empfiehlt es sich, die Reifen bei einer Profiltiefe von vier Millimetern auszutauschen. Anhand der DOT-Nummer lesen Sie das Herstellungsdatum Ihrer Reifen ab, die eine „Lebensdauer“ von acht Jahren möglichst nicht überschreiten. Ein umfassender Qualitäts-Check bezieht Felgen und Reifenflanken ein. Sowohl bei Sommer- als auch bei Winterreifen erscheint es nötig, sie vor der Montage am Auto ordnungsgemäß zu kontrollieren.

Eine Werkstatt mit dem Reifenwechsel beauftragen

Wechselt ein Profi die Räder, steigt unter Umständen der Preis. Die Auswahl des richtigen Reifens gilt als unerlässlich. Diverse Werkstätten setzen auf einen Testsieger: Michelin-Reifen. Der französische Reifenhersteller präsentiert sich als Spezialist, wenn es um Reifen geht. Auf der Internetseite toroleo.at finden Sie ein breites Sortiment an Michelin-Sommer- und Winterreifen. Die übersichtlich gestaltete Seite listet die günstigsten Angebote auf und bietet nützliche Informationen zu den entsprechenden Reifen. Interessierte informieren sich anhand mehrerer Testberichte. Dabei besteht die Möglichkeit, über Suchoptionen, welche die Reifendimension, die Art und den Geschwindigkeitsindex umfassen, den perfekten Reifen zu wählen. Preis, Anbieter und Hersteller wählen Sie über entsprechende Tools.

Teilen.

Über Autor

Wir von fachmann.at informieren dich rund um die Themen Bauen und Wohnen. Beiträge über Bautechniken, Baustoffe, Heizsysteme und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter [email protected] kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?