Tipps für den Treppenlift-Kauf

0

Im Vorfeld eines Treppenlift-Kaufes empfiehlt es sich, einige Gedanken zu Art und Länge des Gebrauchs anzustellen. Ein Treppenlift vereinfacht das Leben nur in dem Fall, dass er perfekt für einen Nutzer passt. Benötigt ein Patient einen Treppenlift bereits im Kindesalter, beansprucht er ihn länger als ein Nutzer in fortgeschrittenem Alter. Bei einer dauerhaften Behinderung gilt es, andere Dinge zu beachten als bei einer vorübergehenden. Im Vordergrund stehen bei einer langfristigen Nutzung Lebensdauer und eine qualitative Verarbeitung des Lifts.

Unterschiedliche Lifts für unterschiedliche Bedürfnisse

Neben der Dauer der Nutzung entscheidet auch die Art der Einschränkung des Nutzers bei der Wahl eines Treppenlifts. Rollstuhlfahrern empfehlen sich andere Modelle als solchen Patienten, die Mühe haben, Treppen zu steigen. Für Patienten mit einem Rollstuhl eignet sich ein Plattformlift, der auch eine zusätzliche Last wie die Einkäufe transportiert. Bereitet nur das Treppensteigen Mühe, greift der Nutzer besser zu einem Sitzlift. Bei vorhandenen oder absehbaren Gelenkschmerzen oder Kreislaufproblemen lohnt sich unter Umständen die Investition in einen Steh-Lift. Bewegt sich der Patient mit Krücken fort, schafft ein elektrischer Drehstuhl Bewegungsfreiheit.

Treppenlifts für jede Treppe

Das zu überwindende Hindernis in Form der Treppe spielt ebenfalls eine Rolle für die Kaufentscheidung und in weiterer Folge natürlich auch für die Finanzierung. Folgende Aspekte bedenken Kunden vor einem Treppenlift-Kauf:

  • Wie verläuft die Treppe und bietet sie einem Lift genügend Platz?
  • Kommt eine Person auf der Treppe an einem installierten Lift problemlos vorbei?
  • Verläuft die Treppe in Kurven oder gerade?
  • Überwindet der Treppenlift einzelne Treppenstufen, ein oder mehrere Stockwerke?
  • Erweist sich die Ruheposition des Liftes im Treppenhaus günstiger als die auf der Treppe?
  • Scheint eine Montage des Lifts außerhalb des Hauses sinnvoller?

Lifta begleitet Kunden bei der Entscheidung für einen passenden Treppenlift. Zum Einschätzen und Austesten der Funktionen stehen künftigen Nutzern auch Testfahrten zur Verfügung. Neben der Kaufberatung liefert das Team von Lifta.at den bestellten Lift und sorgt für die Montage desselben. Zu den geführten Modellen zählen Sitz-, Plattform- und Außenlifte. Bietet sich aufgrund einer vorübergehenden Einschränkung ein Kauf nicht an, gibt es die Möglichkeit, Lifta Treppenlifte zu mieten. Die Treppenlifte von Lifta.at erweisen sich als kompatibel mit fast jeder Art von Treppenhaus. Die Lifte bleiben den Nutzern aufgrund ihrer Robustheit und ausgereiften Technik für lange Zeit erhalten.

Teilen.

Über Autor

Wir von fachmann.at informieren dich rund um die Themen Bauen und Wohnen. Beiträge über Bautechniken, Baustoffe, Heizsysteme und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter [email protected] kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?